Mit diesen 6 Tipps planen Sie die perfekte Hochzeitsreise

Eine Hochzeitsreise bietet Ihnen eine erholsame Auszeit nach den langen Hochzeitsvorbereitungen und einen aufregenden Urlaub als frisch verheiratetes Ehepaar! Damit die Flitterwochen Ihren individuellen Vorstellungen und Wünschen entsprechen, fällt allerdings eine Reihe an organisatorischen Aufgaben für Sie an.

Denn neben der Auswahl des Reiseziels sollten Sie sich ebenfalls mit der Buchung der Flugtickets, dem Budget und den Reisedokumenten beschäftigen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, welche Bestandteile besonders wichtig sind und wie sich unsere sechs Tipps zur perfekten Hochzeitsreise umsetzen lassen! ♥

 

1. Steigern Sie die Vorfreude mit einer Hochzeit im Travel-Look

Wenn Sie sich mit Ihrem Partner für das Reisen begeistern, dann lässt sich diese gemeinsame Leidenschaft bereits vor den Flitterwochen einbringen. Denn Sie können das Reisethema optimal als Hochzeitsmotto nutzen. Von der Papeterie bis hin zu den Raumdekorationen – bei einer Hochzeit im Travel-Look gibt es zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten!

Hochzeitskarten ReiseZu den Hochzeitseinladungen >>

 

Eine schöne Idee ist es daher, die Hochzeitseinladungen für Ihre Gäste an das Motto anzupassen. Tadaaz bietet Ihnen dazu eine große Auswahl an Hochzeitseinladungen zum Thema Reisen an. Mithilfe unseres Online-Editors können Sie die Karten zudem individuell anpassen und nach Ihren Vorstellungen verändern.

 

2. Legen Sie ein Budget fest

Mit einem festgelegten Budget für die Flitterwochen behalten Sie die finanziellen Ausgaben optimal im Blick. Ein Budget vereinfacht zudem Ihre Entscheidungen! Bei der Wahl des Reiseziels oder der Reisedauer können Sie sich daher an Ihrem Budget orientieren. Wenn Sie Ihr Budget für Ihre traumhafte und einmalige Hochzeitsreise vergrößern möchten, dann bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten an.

 

Auf der einen Seite ist es sinnvoll, bei einem Teil der Hochzeitsfeier zu sparen. Überlegen Sie sich daher, ob für Sie ein Kompromiss bei der Location, dem Catering oder der Livemusik möglich ist. Zudem bietet es sich an, Ihre Hochzeitsgäste einzubeziehen. Denn anstelle von materiellen Geschenken können Sie sich auch Geldgeschenke für die Hochzeitsreise wünschen.

 

3. Bestimmen Sie das Reiseziel

Bevorzugen Sie romantische Spaziergänge am Strand, eine Wellnessreise oder eine aufregende Zeit in einer quirligen Weltmetropole? Lassen Sie sich bei der Wahl des Reiseziels ausreichend Zeit, um einen passenden Ort zu finden. Suchen Sie sich dazu eine Reihe an möglichen Zielen heraus und wählen Sie einen gemeinsamen Favoriten. ♥

Das Reiseziel hat ebenfalls einen großen Einfluss auf die Art Ihrer Flitterwochen. Überlegen Sie sich daher, ob Sie eine abenteuerliche, ruhige oder extravagante Reise planen möchten. Im Folgenden haben wir für Sie daher einige Ideen herausgesucht:

 

  • Exotische Strände: Malediven, Seychellen, Bora Bora, Mexiko
  • Städtereise: Paris, New York, Tokio, Venedig, Sydney
  • Abenteuerreise: Nepal, Namibia, Kalifornien

 

4. Überlegen Sie sich die Reisedauer und den Zeitpunkt

Bei der Planung Ihrer Flitterwochen sollten Sie sich unbedingt überlegen, wann und wie lange Sie verreisen möchten. Viele Brautpaare entscheiden sich heutzutage für einen flexiblen Starttermin der Hochzeitsreise. Wählen Sie daher einen Zeitpunkt im Jahr, der für Sie und Ihren Partner am besten geeignet ist.

 

Auch die Dauer der Reise ist ein wichtiger Bestandteil einer wohlüberlegten Planung. Abhängig von Ihrem persönlichen Terminkalender, Ihrem Budget und dem Reiseziel eignet sich eine unterschiedliche Anzahl an Tagen oder Wochen. Obwohl viele Paare auf eine Reisedauer von zwei Wochen setzen, sind ebenfalls wenige Tage oder mehrere Monate möglich!

 

5. Entscheiden Sie sich für eine Unterkunft

Sicherlich wünschen Sie sich eine romantische und ruhige Unterkunft für Ihre Flitterwochen. Achten Sie in diesem Fall auf eine Unterkunft, die Ihre gewünschten Anforderungen erfüllt und Ihnen ein passendes Ambiente für eine Hochzeitsreise bietet.

Neben ruhigen Erwachsenenhotels oder praktischen All Inclusive Optionen gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten. Erkundigen Sie sich zudem, ob das Hotel Ihrer Wahl über spezielle Angebote für die Flitterwochen verfügt.

 

6. Halten Sie die wichtigsten Dokumente bereit

Fällt bei Ihnen oder Ihrem Partner eine Namensänderung durch die Hochzeit an? Dann gibt es einige Punkte zu beachten. Wichtig ist, dass der Name in der Buchung mit dem Namen in den Reisedokumenten übereinstimmen muss. Demnach sollten Sie einen amtlichen Hochzeitspass erstellen lassen und Ihre Tickets mit Ihrem neuen Namen buchen. Abhängig von Ihrem Reiseziel sollten Sie sich zudem rechtzeitig über die Einreisebestimmungen und wichtige Schutzimpfungen erkundigen. Auf diese Weise steht Ihrer traumhaften Hochzeitsreise nichts mehr im Weg! 

 

Wir wünschen Ihnen ganz viel Spaß bei Ihrer Hochzeitsreise ♥

 

Leave a Reply